Home / Artikel A-Z / Normaldruck Hydrocephalus

Normaldruck Hydrocephalus

Normaldruckhydrozephalus (NPH) ist eine abnormale Ansammlung von Liquor cerebrospinalis (CSF) in den Ventrikeln oder Hohlräumen des Gehirns. Es tritt auf, wenn der normale CSF-Fluss durch das Gehirn und das Rückenmark irgendwie blockiert ist. Dadurch vergrößern sich die Ventrikel und üben Druck auf das Gehirn aus. Normaldruckhydrozephalus kann bei Menschen jeden Alters auftreten, ist jedoch bei älteren Menschen am häufigsten. Dies kann das Ergebnis einer Subarachnoidalblutung, eines Kopftraumas, einer Infektion, eines Tumors oder von Komplikationen aufgrund einer Operation sein. Viele Menschen entwickeln jedoch NPH, auch wenn keiner dieser Faktoren vorliegt. In diesen Fällen ist die Ursache der Erkrankung unbekannt.

Zu den Symptomen von NPH gehören ein fortschreitender geistiger Niedergang und Demenz, Schwierigkeiten beim Gehen und eine verminderte Blasenkontrolle. Die Person kann auch eine allgemeine Verlangsamung ihrer Bewegungen haben oder sich darüber beschweren, dass sich ihre Füße "festgefahren" fühlen. Da diese Symptome denen anderer Erkrankungen wie Alzheimer, Parkinson und Creutzfeldt-Jakob ähneln, wird die Erkrankung häufig falsch diagnostiziert. Viele Fälle bleiben unerkannt und werden nie richtig behandelt. Ärzte können eine Vielzahl von Tests verwenden, darunter Gehirnscans (CT und / oder MRT), einen Epidural- oder Lumbalkatheter, die Überwachung des Hirndrucks und neuropsychologische Tests, um die Diagnose von NPH zu unterstützen und andere Erkrankungen auszuschließen.

Therapie

Die Behandlung von NPH umfasst die chirurgische Platzierung eines Shunts im Gehirn, um überschüssigen Liquor aus dem Bauch abzulassen, wo er im Rahmen des normalen Kreislaufprozesses absorbiert werden kann. Dadurch können die Hirnventrikel zu ihrer normalen Größe zurückkehren. Regelmäßige Nachsorge durch einen Arzt ist wichtig, um subtile Veränderungen zu identifizieren, die auf Probleme mit dem Shunt hinweisen können.

Prognose

NPH-Symptome verschlechtern sich normalerweise mit der Zeit, wenn die Erkrankung nicht behandelt wird, obwohl bei einigen Menschen vorübergehende Verbesserungen auftreten können. Während der Erfolg der Shunt-Behandlung von Person zu Person unterschiedlich ist, erholen sich einige Menschen nach der Behandlung fast vollständig und haben eine gute Lebensqualität. Eine frühzeitige Diagnose und Behandlung erhöht die Chance auf eine gute Genesung. Ohne Behandlung können sich die Symptome verschlimmern und zum Tod führen.

Haben Sie nicht gefunden, wonach Sie gesucht haben? Suchen Sie weiter in der